Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Meinl Bank AG weißt Vorwürfe zurück - Keine Zahlungen an Anleger

Die Meinl Bank legt Wert auf die Feststellung, dass Zahlungen an Anleger der MEL in Folge von Kursbewegungen weder erfolgt sind, noch in Zukunft erfolgen werden. Das Market Making für die MEL erfolgt ausschließlich im Interesse der Gesellschaft und ihrer Aktionäre. Die Meinl Bank AG stellt abschließend fest, dass sich das Market Making für die MEL zu jedem Zeitpunkt in Einklang mit allen geltenden Rechtsvorschriften befunden hat. Das Market Maker-Agreement wurde in allen geprüften und gebilligten bisherigen Kapitalmarktprospekten der MEL veröffentlicht. Die Meinl Bank AG hat ihre Anwälte beauftragt, gegen die erhobenen Vorhaltungen vorzugehen, welche jeglicher rechtlichen Grundlage entbehren.

.

Die gegenwärtigen Kursbewegungen der MEL führt die Meinl Bank auf ein gezieltes "short selling"-Verhalten institutioneller Marktteilnehmer zurück, die Auf Kosten der Kleinanleger für eine bewußte Verunsicherung am Markt sorgen.