Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Meinl Airports International erwirbt 10,1% von TAV Airports Holding

Meinl Airports International Ltd. („MAI“) erwirbt eine strategische Beteiligung von zunächst 10,1% an einem der führenden Flughafenbetreiber der Welt, der türkischen TAV Havalimanlari Holding A.S. („TAV“ oder „TAV Airports“). Mit der Beteiligung erhält MAI auch einen Sitz im Board der TAV.

.

TAV betreibt 7 Flughäfen in der Region, darunter den Istanbuler Hauptflughafen Atatürk, einer der größten Flughäfen Europas. Insgesamt fertigt TAV pro Jahr mehr als 30 Mio. Passagiere ab, die Gesamterlöse der TAV im Jahr 2006 beliefen sich auf mehr als 400 Mio. Euro. MAI investiert zunächst rund 190 Mio. Euro. Damit tritt die Expansion der MAI in die nächste entscheidende Phase.

Der Präsident und CEO von TAV Dr. M. Sani Sener begrüßt die Beteiligung von MAI: „Wir sind sehr erfreut, mit Meinl Airports einen strategischen Partner mit bekanntem internationalem Flughafen Know How an Board zu haben. Mit einem Flughafen in Russland und massiven Expansionsplänen in Osteuropa ist Meinl Airports der optimale Partner vor allem im Hinblick auf das angestrebte zukünftige Wachstum der TAV in der Region. Gemeinsam sind wir in der Lage, Synergieeffekte in idealer Weise zu nutzen.“

MAI erwirbt in einem ersten Schritt 10,1% an TAV. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund EUR 190 Mio. MAI erhält zudem die Möglichkeit, weitere 4% an TAV zu übernehmen. Roman Himmler, Chairman der Meinl Airport Managers Ltd: „Die Beteiligung an TAV ist ein großer Schritt für die zukünftige Entwicklung der MAI. Mit einem Schlag sind wir an gleich 7 Flughäfen in unserer Zielregion Zentral- und Osteuropa und andere Wachstumsmärkte im Flughafenbereich beteiligt. Mittelfristig ist auch eine größere strategische Position in TAV ins Auge gefasst. Durch eine strategische Kooperationsvereinbarung mit TAV agiert MAI als strategischer Investor, ist zunächst mit einem Sitz im Board der TAV vertreten und übt somit einen wesentlichen Einfluss auf die strategischen Entscheidungen der TAV aus.“ MAI und TAV sind auch offen, gemeinsam als Co-Developer und Co-Investoren neue Projekte in Zukunft zu realisieren.

Flughafen Istanbul Atatürk
Das Flagschiff der TAV, und damit nun auch der MAI, ist der Istanbuler Flughafen Atatürk. Im Jahr 2006 belief sich das Flugaufkommen auf 21 Mio. Passagiere, womit Atatürk einer der größten Flughäfen Europas ist (zum Vergleich: Flughafen Wien rund 17 Mio. Passagiere). Für die kommenden Jahre werden weitere Passagierzuwächse im zweistelligen Bereich erwartet. Die Deutsche Bank schätzt in ihrem Equity Research Report die Passagierzahlen für das Jahr 2010 auf bereits 37 Mio. Passagiere.

Ankara und Izmir - 2 weitere bedeutende Flughäfen in der Türkei
TAV betreibt auch die beiden türkischen Flughäfen in Ankara (4,5 Mio. Passagiere in 2006) und Izmir (1,5 Mio. Passagiere in 2006). Auch für diese beiden Flughäfen prognostiziert die Deutsche Bank in den nächsten Jahren dynamische Passagierzuwächse.

Tunesien und Georgien als Zukunftsmärkte
In Georgien besitzt TAV eine 60%-ige Beteiligung an den Flughäfen von Tiflis und Batumi mit einer Betriebskonzession bis zumindest 2027. Der neue Flughafen von Tiflis, der eine Passagierkapazität von 2,8 Mio. Passagieren pro Jahr besitzt, wurde im Februar 2007 in Betrieb genommen. Der Flughafen von Batumi hat seinen Betrieb Ende Mai 2007 aufgenommen. Der Flughafen ist auf eine Kapazität von 562.500 Passagieren pro Jahr ausgelegt.

Darüber hinaus hat TAV Airports im Jahr 2007 den Zuschlag für die Entwicklung und den Betrieb von zwei tunesischen Flughäfen erhalten. Die Betriebslizenzen laufen auf 40 Jahre. Die Aufnahme des Betriebes in Monastir soll 2008 erfolgen. Die Fertigstellung von Enfidha ist für 2009 geplant. Insgesamt sollen 2009 bereits über 5 Mio. Passagiere auf den Flughäfen abgefertigt werden, langfristig sind Passagierzahlen im zweistelligen Millionenbereich möglich.

Massive Erträge im Non-Aviation Bereich
TAV generiert auch erhebliche Erträge im sogenannten Non-Aviation Bereich, die sich im Jahr 2006 auf rund EUR 240 Mio. beliefen. Die höchsten Erlöse werden aus einer 50%-igen Beteiligung an der ATU, die die Duty-Free Flächen in den TAV-Flughäfen betreibt, erzielt. Darüber hinaus besitzt TAV Tochterunternehmen die ihre Erträge aus Dienstleistungen wie Bodenabfertigung, Catering, Security und andere Dienstleistungen im Flughafenumfeld generieren.

Nadine Gilles, Member of the Board der Meinl Airport Managers abschließend: „MAI erhält damit eine signifikante Beteiligung an einer der bekanntesten und größten Flughafengesellschaften Europas. Die Phantasie dieser Akquisition liegt darin, dass mit ihr die Wachstumsmärkte von Russland bis zur Türkei und weiter über den mittleren Osten bis hin zur Nordafrikanischen Region umfasst sind.“