Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Markt für Einzelhandelsflächen in 2005 stabil

Auf der Grundlage eigener Recherchen und der Vermietungsmeldungen der Immobilienfachtitel hat das auf Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Beratungsunternehmen Kemper’s den Markt für Einzelhandelsvermietungen in 1a-Lagen untersucht.

.

Der repräsentativen Studie für das Gesamtjahr 2005 liegt eine Stichprobe von 450 Vermietungen mit einer vermittelten Fläche von insgesamt 215.000 m² zugrunde. Laut Kemper’s konnte der Vermietungsmarkt nach einem verhaltenen ersten Halbjahr erst in der zweiten Jahreshälfte 2005 an Dynamik gewinnen. Die Flächennachfrage wird fast ausschließlich von gut etablierten und bonitätsstarken Filialunternehmen getragen. Etwa die Hälfte der untersuchten Vermietungen entfällt auf die Größenklasse bis 250 m². Die stärkste Nachfrage stellt Kemper’s im Bereich 100 bis 250 m² fest. Young Fashion-Konzepte stellen die wichtigste Mietergruppe dar. Für 2006 prognostiziert Kemper’s einen leichten Zuwachs bei der Vermietung von Ladenflächen in 1a-Lagen.

Nachfrage nach Ladenflächen zieht im zweiten Halbjahr 2005 deutlich an
Der Vermietungsmarkt konnte 2005 nach einem verhaltenen ersten Halbjahr erst in der zweiten Jahreshälfte an Dynamik gewinnen. Etwa zwei Drittel der untersuchten Vermietungen fanden im zweiten Halbjahr statt, wobei die letzten beiden Quartale ungefähr gleich stark ausfallen.

Stärkste Nachfrage in der Größenklasse 100-250 m²
Etwa die Hälfte der untersuchten Vermietungen entfällt auf die Größenklasse bis 250 m². Die stärkste Nachfrage stellt Kemper’s im Bereich 100 bis 250 m² fest, der knapp 40 Prozent der Vermietungen ausmacht. Etwa 60 Prozent der angemieteten Flächen sind zwischen 100 und 500 m² groß. Auch größere Flächen werden nach wie vor sehr gut nachgefragt. Mehr als jede vierte untersuchte Vermietung liegt im Bereich über 500 m². Weitere 12 Prozent übersteigen 1.000 m². Auf Ladenflächen mit über 2.000 m² entfallen laut Kemper’s rund vier Prozent der Vermietungen.

Filialisierungsgrad nimmt weiter zu
Die klare Polarisierung bei der Nachfrage nach Einzelhandelsflächen hält an. Während sich Discounter und höherpreisige sowie Luxusanbieter weiterhin sehr expansiv zeigen, agiert das mittelpreisige Genre zurückhaltend. Der Markt wird fast ausschließlich von etablierten und bonitätsstarken Unternehmen getragen. Laut Kemper’s sind zudem wieder vermehrt neue Markteintritte, auch internationaler Konzepte, zu beobachten. Allen gemeinsam ist die ausschließliche Konzentration auf 1a-Lagen. Dabei ist die Stadtgröße nicht ausschlaggebend. Im Gegenteil wird die Präsenz verstärkt auch in Klein- und Mittelstädten ausgebaut. Kemper’s prognostiziert vor diesem Hintergrund eine weiter zunehmende Filialisierung in den 1a-Lagen. Der prozentuale Anteil bundesweit tätiger Filialunternehmen, der in Straßen wie der Tauentzienstraße in Berlin, der Schildergasse in Köln, der Schadowstraße in Düsseldorf, der Frankfurter Zeil oder der Hamburger Mönckebergstraße zwischen 85 und 95 Prozent liegt, wird also weiter steigen.

Young Fashion-Anbieter sind wichtigste Mietergruppe
Young Fashion-Konzepte stellen erwartungsgemäß die wichtigste Mietergruppe in 1a-Lagen dar. Mehr als ein Drittel der 2005 vermieteten Flächen ging an eines der expansiven Konzepte. Bezogen auf die Anzahl der Abschlüsse liegt der Anteil bei einem Fünftel. Ähnlich stark sind Textilanbieter im weiteren Sinne, die sowohl nach der Fläche als auch nach der Anzahl der Abschlüsse etwa 20 Prozent aller Vermietungen stellen. Der filialisierte und großflächige Buchhandel ist mit knapp 10 Prozent Flächenanteil die drittstärkste Mietergruppe. Es folgen Drogeriemärkte und Schuhe (acht Prozent), der Lebensmittel-Einzelhandel (vier Prozent), Sportartikel mit vier Prozent sowie Luxusartikel, Telekommunikation, Accessoires und Gastronomie mit je drei Prozent.

Prognose 2006: Flächennachfrage in Toplagen zieht leicht an
„Der Vermietungsmarkt zeigt für 2006 positive Tendenzen. Die absehbare Verbesserung der Konsumentenstimmung und Vorzieheffekte der geplanten Mehrwertsteuererhöhung können 2006 zu einem guten Einzelhandelsjahr werden lassen. Vor diesem Hintergrund gehen wir von einer insgesamt leicht ansteigenden Mietnachfrage aus“, so Gerhard K. Kemper, geschäftsführender Gesellschafter der Kemper’s Holding GmbH.