Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Makler- und Bauträgerrecht: Provision trotz angeblicher Aufhebung der Provisionsvereinbarung

Der Behauptung, auf eine schriftlich vereinbarte Maklerprovision sei verzichtet worden, ist im Prozess nur nachzugehen, wenn sämtliche Begleitumstände eines solchen Verzichts dargelegt werden. Mit diesem Befund gab das OLG Rostock am 01. Oktober 2008 einer Maklerin Recht. Sie hatte ihr Provisionsverlangen auf einen schriftlichen Vertrag mit den Verkäufern gestützt, mit dem diese sich zur Zahlung von 13.000 Euro verpflichteten. Später behaupteten die Verkäufer, der Maklermitarbeiter J habe fernmündlich auf die Verkäuferprovision verzichtet und die mit den Käufern vereinbarten 6 % auf 1 % reduziert. Er habe so den Kaufvertrag überhaupt zustande bringen wollen, denn die Käufer hätten keine Provision in dieser Höhe zahlen können.

D...

[…]