Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Mainova-Umspannwerk erhält fotorealistische Bilder

Am Dienstag, 18. Juli, fällt in Frankfurt der Startschuss zu einem der bundesweit außergewöhnlichsten Graffitiprojekte: Die Offenbacher Agentur artmos4 verziert bis Ende August das Mainova-Umspannwerk Thielen- straße (Am Bahnhof Eschersheim) mit zahlreichen Motiven zum Thema Energie. Rund 1.150 m² Wandfläche werden dabei von den Künstlern besprüht. Nach Abschluss der Arbeiten wird das Umspannwerk der Mainova eines der bundesweit größten Gebäude mit fotorealistischen Graffiti-Bildern sein. Die Agentur artmos4 hat bereits zahlreiche Wandge- staltungen im Rhein-Main-Gebiet realisiert - unter anderem das Rebstock- bad und den Neu-Isenburger Bahnhof.

.

Der Grundgedanke des Konzeptes ist das Schnüren eines Energiepaketes. Die Stadt Frankfurt und deren Bürger stehen für die Empfänger dieses Paketes. Zur Verdeutlichung werden verschiedene Sehenswürdigkeiten der Mainmetropole in Form von Briefmarken oder im Fernsehgerät abgebildet. Einrisse im Paket zeigen Menschen im Umgang mit dem Paketinhalt (Strom, Wasser, Wärme oder Erdgas). Das fertige Kunstwerk wird die Mainova voraussichtlich Anfang September offiziell der Öffentlichkeit vorstellen.