Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Magnat verkauft Türkei-Grundstück für über neun Millionen Euro

Die Magnat Real Estate AG setzt die angekündigten Verwertungen aus ihrem YKB-Portfolio fort und vermeldet die Veräußerung des Grundstücks 'Bersan' in der Türkei zu einem Preis von über neun Millionen Euro.

.

Das veräußerte Grundstück 'Bersan' mit einer Fläche von 7.740 m² liegt in einer sich schnell entwickelnden Mikrolage auf der europäischen Seite Istanbuls. Es wurde als Teil des so genannten YKB-Portfolios, an dem Magnat mit 33,3 Prozent beteiligt ist, im Juli 2007 erworben. Das Portfolio hat seinen regionalen Schwerpunkt im Großraum Istanbul. Aufgrund des hohen Wachstums der Bevölkerung und des Wohlstands in Istanbul lassen sich aus Sicht des Unternehmens attraktive Entwicklerrenditen erzielen. Im Vergleich zum Ankaufswert der Liegenschaft wurde laut Unternehmen eine Cash-Marge, also die Differenz zu den ursprünglichen, nicht aufgewerteten Anschaffungskosten, von fast acht Millionen Euro Millionen erzielt. Der IRR (Internal Rate of Return) liegt damit bei gut 60 Prozent pro Jahr.

Magnat hat in das YKB-Portfolio ursprünglich rund 21 Millionen Euro Eigenkapital investiert und ohne den aktuellen Verkauf inzwischen Mittelrückflüsse von insgesamt siebzehn Millionen Euro erzielt. Die Gesellschaft hat die Gewinne aus dem Portfolio überwiegend über dessen Bewertungen zu den jeweiligen Bilanzstichtagen in ihrer Ertragsrechnung berücksichtigt. Das Magnat-Ergebnis des Geschäftsjahres 2010/2011 wird laut Aussage des Unternehmens durch die Veräußerung nicht wesentlich beeinflusst werden. Der Veräußerungserlös fließt zunächst der YKB-Projektgesellschaft zu. Über Zeitpunkt und Höhe einer Ausschüttung an die Magnat und die anderen Gesellschafter sei derzeit noch nicht entschieden.