Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

M+W Zander stärkt Facility-Management-Geschäft in Österreich

Die M+W Zander Gruppe baut das Geschäft mit Facility Management-Dienstleistungen in Österreich weiter aus. Dazu integriert die M+W Zander D.I.B. Facility Management GmbH als Eigentümerin der M+W Zander Facility Management GmbH Austria den Betriebsteil ‚Hausverwaltung’ der Ekazent Immobilien Management GmbH rückwirkend zum 1. März 2006. Im Gegen- zug erhält die Ekazent-Muttergesellschaft Immobilien Holding GmbH 36 Prozent der Anteile an der M+W Zander Facility Management GmbH Austria. Die Ekazent-Hausverwaltung hat sich auf kaufmännisches Facility Manage- ment spezialisiert und ergänzt komplementär die Segmente des technisch- en und infrastrukturellen Facility Managements, mit denen M+W Zander zu den Marktführern in Österreich zählt.

.

M+W Zander Facility Management Austria betreut mit 150 Mitarbeitern unter anderem alle österreichischen IBM-Niederlassungen, das Tech Gate Vienna, das T-Center Wien/St. Marx, sowie ein Zentralgebäude der Bank Austria – Creditanstalt. Zu den Kunden bzw. Immobilien der Ekazent-Hausverwaltung zählen beispielsweise das Palais Corso, der Saturn Tower oder eines der Wiener Wahrzeichen – der Donauturm. Mit der Übernahme wechseln 20 Ekazent Mitarbeiter zu M+W Zander, darunter auch der bisherige Leiter des Bereichs, Dr. Wolfgang Steinschaden, der als Prokurist diesen Unternehmensbereich weiterführen wird.

„Mit diesem strategischen Schritt sind wir in Österreich das einzige Unter- nehmen dieser Größe, welches das komplette Spektrum von Facility Man- agement-Diensten technisch, infrastrukturell und kaufmännisch in Eigen- leistung aus einer Hand anbieten kann“, sagte der zuständige M+W Zander Vorstand Dr. Wolfgang Häfele bei der Vertragsunterzeichnung in Wien. Häfele weiter: „Damit können wir nun auch die Mieter direkt ansprechen und besser in den Nutzungsprozess einer Immobilie einbinden.“

„Die Kunden von heute stellen wesentlich höhere Ansprüche an Immobi- lien-Assets und da spielt Facilitiy Management eine ganz wesentliche Rolle“, sagte der Eigentümervertreter der Ekazent Immobilienmanagement GmbH, Thomas Jakoubek. Jakoubek und Häfele weiter: „Mit dieser Part- nerschaft können wir unsere Kunden über die Projektentwicklung hinaus über die gesamte Immobilienwertschöpfungskette begleiten und die gewonnenen Erkenntnisse in zukünftige Projekte mit einfließen lassen.“

Gerhard Schenk, seit November 2005 der zuständige Geschäftsführer von M+W Zander Austria, ergänzte: „Diese Erweiterung unseres bisherigen Tätigkeitsfeldes ist ein logischer Schritt, mit dem wir unseren Kunden zukünftig noch mehr Service bieten können.“