Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Logistikimmobilien für 240 Mio. Euro erworben

Die Warburg-Henderson KAG hat für insgesamt knapp 240 Mio. Euro zwei Immobilien-Portfolios für die Spezialfonds Pan-Europa Nr. 1 und Pan-Europa Nr. 3 erworben. Die Anfangsrendite betrage für beide Portfolien 6,5 %, teilt Warburg-Henderson mit. Die Transaktionen wurden von Henderson Global Investors und HIH Hamburgische Immobilien Handlung als Asset Manager begleitet.

.

Für den Pan-Europa-Fonds Nr. 1 wurden Logistikobjekte in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien erworben. Der Kaufpreis für die Immobilien beträgt rd. 115 Mio. Euro; Verkäufer ist Gazeley. Es handelt sich um folgende Objekte:
● ein 42.654 m² großes Distributions-Zentrum für Excel Logistics in Alovera nördlich von Madrid,
● ein Logistik-Komplex in Veronella/Norditalien mit DHL als Mieter,
● ein 76.330 m² großes Logistik-Zentrum in Amiens südlich von Calais/Frankreich (Mieter: Procter&Gamble) und
● ein 7.210 m² großes Distributions-Zentrum von UTI Deutschland in Mannheim.

Das zweite Portfolio besteht aus Logistikimmobilien in Lagny le Sec (Frankreich), Straubing-Sand (Deutschland) und Tilburg (Niederlande); der Kaufpreis lag bei rd. 123 Mio. Euro.