Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Logistics Group International eröffnet neues Distributionslager in Herten

Die Logistics Group International (LGI) hat im Juni einen neuen Standort in Herten eröffnet und setzt damit ihre Wachstumsstrategie weiter fort. Auf dem Areal der ehemaligen Zeche Ewald wurde eine 30.000 m² große Lagerhalle errichtet, um Zukünftig Waren der High-Tech- und Elektronik-Branche für den Mark zu konfektionieren und zu distribuieren.

.

Dr. Andreas Bunz, Geschäftsführer der LGI und Mitglied der Geschäftsleitung der Willi Betz Unternehmensgruppe: „Es freut mich, dass wir nun auch im Ruhrgebiet, dem größten Ballungsraum Deutschlands, eine starke Vertretung haben. Der Standort Herten ist der ideale Ausgangs- und Knotenpunkt für die europäische Logistik“. Zentral zwischen Köln, Duisburg, Recklinghausen und Venlo gelegen, verfügt die Region über sieben Flughäfen, 180 Binnenhäfen, rund 2.200 Autobahnkilometer und 8.000 Kilometer Schienennetz. „Durch die hervorragende Infrastruktur in Verbindung mit einer hohen Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte ist der Standort Herten für uns eine interessante Alternative zu den überlasteten Logistikzentren der Hafenregionen in den Beneluxländern“.

Neben Herten wird die LGI im Laufe des Jahres 2008 sechs weitere neue Logistikstandorte aufbauen. „Als Spezialist für die anspruchsvolle Kontraktlogistik sind unsere Dienstleistungen stärker gefragt denn je. Daher werden wir unser Standortnetz weiter verdichten. Durch die geplanten Investitionen kommen wir nicht nur den Bedürfnissen unserer Kunden noch besser nach, sondern schaffen gleichzeitig Raum für unser angestrebtes Wachstum in den kommenden Jahren“, so Bunz.