Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

LogisFonds 2 investiert in erstes Immobilienprojekt

Der mit einem Gesamtvolumen von 50 Millionen Euro erst vor drei Monaten aufgelegte LogisFonds 2 des Hamburger Emissionshauses Rothmann & Cie. AG hat in das erste Immobilienobjekt investiert und ist damit bereits jetzt in die Investitionsphase gestartet.

.

Die Fondsgesellschaft des LogisFonds 2, die Garbe Logimac Fonds Nr. 2 AG & Co. KG, hat inmitten des Hamburger Hafens eine Logistikimmobilie (Bilder) in bester Lage erworben. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 16 Millionen Euro. Bereits im Dezember 2006 soll das Objekt fertig gestellt sein. Mit der Panalpina AG, die einen Mietvertrag über zehn Jahre mit einer Verlänger- ungsoption unterschrieb, konnte eines der weltweit führenden Transport- und Logistikunternehmen als Mieter gewonnen werden. Panalpina beschäftigt rund 12.000 Personen in 136 Ländern. Die Gesellschaft operiert mehrheitlich in Europa, Afrika, dem Mittleren Osten und Asien.

Die Immobilie setzt Maßstäbe, was Zuschnitt, technische Ausstattung und Sicherheit anbelangt. Sie verfügt über optimale Zugangswege zur nahe gelegenen Autobahn 7 sowie zum Hamburger Hafen. Der vergleichsweise günstige Kaufpreis lässt ein hohes Wertsteigerungs-potential zu. Die gesamte Bauweise und Ausstattung ist auf eine möglichst effiziente Abwicklung ausgerichtet. Darüber hinaus verfügt das Objekt über hochgesicherte Bereiche, in denen auch besonders hochwertige Güter und Gefahrstoffe gelagert werden können. Das Objekt wird eine vermietbare Fläche von 31.500 m² haben und 42 Lkw-Überladebrücken vorsehen. Der Betrieb der Immobilie ist rund um die Uhr möglich.

Reine Logistikimmobilienfonds sind bisher anders als Büro- oder Einzelhandelsfonds in Deutschland noch nicht sehr verbreitet. Das Interesse wächst jedoch stark. Anleger profitieren bei Logistikimmobilien von den hohen Objektrenditen, die mit acht Prozent deutlich höher liegen, als bei anderen Immobilien. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Logistikbranche in Deutschland stark wächst und zu einer hohen Nachfrage nach Objekten in guten Lagen führt. „Wir raten jedem Anleger, bei der Anlage auf eine gute Drittverwendungsfähigkeit und auf ein solides Know-how der Fondsgesellschaft zu achten,“ so Boris Beltermann, Produktmanager der Rothmann & Cie. AG.