Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Level ONE zieht Insolvenzanträge für Tochterfirmen zurück

Möglicherweise hat die Konzerngesellschaft Level One die Insolvenzanträge für seine Asset-Management-Gesellschaft und insgesamt rund 70 Untergesellschaften zurückgezogen. Ein Investorenkonsortium hat — so die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) — Gelder für eine weitere Geschäftstätigkeit zur Verfügung gestellt. Die Insolvenzanträge bezeichnet Level ONE nach Angaben der FAZ inzwischen als verfrühte Aktion. Level ONE wurde vom österreichischen Investor Cevdet Caner gegründet, gehört zur „caner capital group“ und stieg im Jahr 2005 in den deutschen Immobilienmarkt ein. Das Unternehmen besitzt vor allem in Ostdeutschland etwa 28.000 Wohnungen und 700 Gewerbeimmobilien, die vor allem durch Kredite der Credit Suisse finanziert wurden.

.