Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

LEG-Geschäftsführung: Stellungnahme zum Kabinettsbeschluss

Die Geschäftsführer der LEG Landesentwicklungsgesellschaft NRW GmbH, Thomas Hegel (Bild 1, l.) und Ulrich Tappe (Bild 2, l.), haben den heutigen Kabinettsbeschluss der nordrhein-westfälischen Landesregierung zur Privatisierung der LEG begrüßt. „Die vom Hauptgesellschafter favorisierte Lösung, einen Gesamtinvestor für die LEG zu suchen, greift zentrale Anliegen der LEG-Geschäftsführung auf. Insbesondere beinhaltet der Beschluss die Chance, das Unternehmen mit seinen drei Säulen Wohnen, Development und Public Services als Ganzes zu erhalten. Dafür haben wir in den vergangenen Wochen und Monaten geworben, und wir freuen uns, dass sich diese Überzeugungsarbeit offenbar ausgezahlt hat. Die vorgesehenen hohen Sozialstandards werden sicherstellen, dass die Interessen von Mietern und Mitarbeitern berücksichtigt werden. Die Standards entsprechen der Unternehmensphilosophie der LEG.“

.