Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

LBBW muss Beteiligungsbestand reduzieren

Die größte deutsche Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) muss sich im Gegenzug für Milliardenhilfen ihrer öffentlichen Eigentümer laut EU-Kommission von Beteiligungen im Wert von 4,5 Mrd. Euro trennen. Das entspricht in etwa der Hälfte ihrer Beteiligungen und Tochtergesellschaften. Dies geht aus dem Beihilfebeschluss der Brüsseler Behörde von Dezember hervor, der erst jetzt veröffentlicht wurde. Zu den Beteiligungen zählen unter anderem die Anteile an der Fondsgesellschaft Deka, an der SV Sparkassenversicherung, der Landesbausparkasse (LBS) Baden-Württemberg sowie die Immobiliensparte der LBBW. Diese umfasst derzeit 24.000 Wohnungen.

Im Zuge der Finanzkrise war das Unternehmen tief in die roten Zahlen gesunken. Die Eigner, das La...

[…]