Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

LaSalle Investment Management mit exzellenter Performance im 1. Halbjahr

Zur Jahresmitte 2007 glänzt LaSalle Investment Management mit einer exzellenten Business-Performance. Dem Unternehmen wurde im zweiten Quartal 2007 neues Kapital in Höhe von mehr als 2,8 Mrd. US-Dollar anvertraut. Insgesamt sind LaSalle Investment Management damit im ersten Halbjahr 4,2 Mrd. US-Dollar zugeflossen, etwa 50 % davon durch Mandate im Bereich Management von Immobilienaktien. Das Unternehmen hat im zweiten Quartal 2007 im Auftrag von Kunden 2,1 Mrd. US-Dollar angelegt, wodurch sich das gesamte investierte Kapital seit Jahresbeginn auf 3,4 Mrd. US-Dollar erhöhte.

.

In Deutschland wurden davon neue Investments im 1. Halbjahr von mehr als 200 Mio. Euro (ca. 270 Mio. US-Dollar) getätigt. Parallel dazu wurde LaSalle im gleichen Zeitraum von Investoren aus dem deutschsprachigen Raum umgerechnet ca. 180 Mio. Euro (ca. 250 Mio. US-Dollar) neues Eigenkapital anvertraut.

Der Umsatz von LaSalle Investment Management betrug 95 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal und damit insgesamt 174 Mio. US-Dollar im ersten Halbjahr 2007. Wenn man den Sonderfaktor der Erfolgshonorare in Höhe von 109,5 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal 2006 herausrechnet, stieg der Umsatz für das zweite Quartal 2007 um 51 Prozent, während der Umsatz für das erste Halbjahr um 39 Prozent wuchs. Das Wachstum der regelmäßigen Einnahmen blieb mit Managementgebühren in Höhe von 54 Mio. US-Dollar für das zweite Quartal 2007, verglichen mit 43 Mio. US-Dollar im Jahr 2006, und einem Anstieg von 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr sowie einer Steigerung um 33 Prozent auf 108 Mio. US-Dollar seit Jahresbeginn kräftig. Zum Wachstum der laufenden Managementhonorare trug eine kontinuierliche, deutliche Zunahme bei den verwalteten Vermögenswerten bei, die zum Ende des zweiten Quartals 2007 fast 46 Mrd. US-Dollar betrugen, entsprechend einer Steigerung von 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr.