Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

LaSalle Asia Opportunity V wirbt über US$1,1 Mrd. ein

LaSalle Investment Management hat über US$1,1 Mrd. an Eigenkapital für den LaSalle Asia Opportunity V (LAO V) eingeworben. Damit wurde das bei der Lancierung des Fonds im August 2016 ursprünglich anvisierte Ziel in Höhe von US$750 Mio. übertroffen. Der fünfte in der Reihe der geschlossenen pan-asiatischen Opportunity-Fonds von LaSalle hat Kapitalzusagen in Höhe von insgesamt US$1,15 Mrd. eingeworben, wovon 85% auf den Fonds entfallen und 15% für Co-Investments verwendet werden sollen. Das gesamte Kapital wurde von 20 institutionellen Investoren aus Asien, Europa, dem Nahen Osten und den USA gesichert.

.
Wir informieren Sie per
E-Mail sobald es Neuigkeiten zu Ihrem Thema gibt.
LaSalle Investment Management

„Die Investoren zieht es aus 2 Gründen nach Asien: zum einen aufgrund der gesunden Fundamentaldaten, zum anderen wegen der vorhandenen Opportunitäten zur risiko-adjustierten Diversifikation, die sich dank der unterschiedlichen Marktzyklen und der steigenden Nachfrage nach Core-Assets ergeben. Die solide globale Investoren-Nachfrage nach den opportunistischen Fonds-Produkten von LaSalle in der Region verdeutlicht nicht nur die Entwicklung des asiatisch-pazifischen Raums zu einem der global attraktivsten Ziele für Immobilien-Investoren, sondern auch das Vertrauen unserer Investoren in unsere Erfolge in den letzten Jahren mit Blick auf die Investitionen und die Generierung einer starken Investment-Performance für unsere Kunden," so Mark Gabbay, CEO und Chief Investment Officer Asia Pacific bei LaSalle.

LAO V verfolgt dieselbe Strategie wie sein Vorgängerfonds und zielt darauf ab, von preislich fehlbewerteten Immobilien zu profitieren, die Möglichkeiten der Wertschöpfung durch Re-Positionierung und Re-Development aufweisen. Zu den Zielmärkten zählen Australien, China, Hongkong, Japan, Korea und Singapur. Das eingeworbene Eigenkapital ermöglicht es, Immobilientransaktionen von ca. US$3,3 Mrd. umzusetzen.

„Das Investoreninteresse aus dem deutschsprachigen Raum, welches seit dem ersten Fonds gegeben war, setzte sich auch beim LAO V fort und wir konnten neue Investoren, darunter Versorgungswerke, Corporates und Family Offices gewinnen. Die geringe Korrelation zum deutschen Markt und höhere Risikoprämien sind insbesondere die Beweggründe, in Asien zu investieren,“ so Rene Hoepfner, Head of Client Capital Group D-A-CH.

Der Fonds hat bislang rund 37% des zugesagten Kapitals investiert und verfügt über ein diversifiziertes Portfolio an Akquisitionen in wichtigen asiatischen Städten wie Tokio, Osaka, Nagoya, Singapur, Shanghai, Hangzhou in unterschiedlichen Sektoren: Büro- und Einzelhandels-Immobilien, Hotels/Service Apartments und Logistik-Immobilien.

LAO V ist der Nachfolger des LaSalle Asia Opportunity IV-Fonds, der mit US$585 Mio. seine Netto- Zielrendite von 18 % voraussichtlich deutlich übertreffen wird. Mit Stand 1. Quartal 2018 hat LAOF IV bereits 89% des eingesetzten Eigenkapitals wieder an die Investoren zurückgezahlt. Seit Auflegung des Fonds beträgt die Rendite 39,1% IRR und 1.61x EM.

Im Auftrag der LaSalle Asia Opportunity-Reihe hat LaSalle bislang insgesamt mehr als US$11 Mrd. durch rund 150 Transaktionen investiert und verfügt im asiatisch-pazifischen Raum aktuell über eine Plattform mit 162 Mitarbeitern mit Büros in den sechs Zielmärkten des Fonds.