Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Landmarken startet zweites Investment in Wuppertal

In Wuppertal tut sich was! Die Aachener Landmarken AG startet neben dem Bau des Geschäftshauses Koch am Wall in der Elberfelder Innenstadt jetzt eine zweite Investition in der Stadt der Schwebebahn. Nach drei Jahre dauerndem Leerstand hat das Unternehmen jetzt die Villa Amalia gekauft und will diese revitalisieren.

Die dreigeschossige Villa im gründerzeitlich geprägten Briller Viertel wurde Ende des 19. Jahrhunderts auf dem 9.230 m² großen Grundstück erbaut und nach der Gattin des Bauherrn Neuhaus benannt. Mitte der 70er Jahre konnte der Komplex mit vier Gebäuden, bestehend aus Villa, Kutscherhaus, Anbau und einer Kapelle, vor dem Abriss bewahrt werden. Seit 1986 steht die Villa Amalia unter Denkmalschutz, bis 2012 war hier noch ein S...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Wuppertal
Top-Lagen: Wall