Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

KWG schließt Übernahme der Siedlungs- und Wohnhausgesellschaft Sachsen ab

Die KWG Kommunale Wohnen AG hat den Erwerb der Siedlungs- und Wohnhausgesellschaft Sachsen GmbH (SWG) erfolgreich abgeschlossen. Damit wird nun auch rechtlich die Übernahme von 569 Wohneinheiten mit insgesamt 30.700 m² vollzogen. Verkäufer ist die zum Freistaat Sachsen gehörende Landessiedlungsgesellschaft Sachsen GmbH i.L., weitere Anteile wurden vom Landkreis Chemnitzer Land und der Stadt Glauchau übernommen.

.

Die KWG Kommunale Wohnen AG übernimmt den Wohnungsbestand zu einem Quadratmeterpreis von rund 485 Euro und einer Nettoanfangsrendite auf das Portfolio von knapp 9 Prozent. Da rund 140 Wohnungen aufgrund von vorbereiteten Renovierungsmaßnahmen derzeit nicht vermietet sind, ergeben sich weitere Mietpotentiale. Der übrige Bestand des Portfolios, der bereits in einem guten Bauzustand ist, weist eine Vermietungsquote von ca. 95 Prozent auf. Die Immobilien befinden sich in Chemnitz und Umgebung und damit in einer Region, die über eine sehr gute Infrastruktur, eine niedrige Arbeitslosenquote und hohe Wachstumsraten verfügt.