Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

KWG Kommunale Wohnen: Ergebnis nach Steuern von 3,5 – 4,0 Mio. Euro für 2007 erwartet

Die KWG Kommunale Wohnen AG hat im 1. Halbjahr 2007 einen Umsatz von 1,01 Mio. Euro erwirtschaftet. Dieser wurde nahezu ausschließlich aus Mieteinnahmen des im Periodenverlauf aufgebauten Wohnungsbestands erzielt. Im Vorjahreszeitraum waren entsprechend keine Umsätze erwirtschaftet worden, da noch kein operatives Geschäft existierte. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen bezifferte sich im 1. Halbjahr 2007 auf -0,59 Mio. Euro. Der Periodenfehlbetrag belief sich auf -0,56 Mio. Euro. Bei den Zahlen des 1. Halbjahres 2007 ist zu berücksichtigen, dass hierin noch keinerlei Ergebnisse aus Werterhöhungen des bestehenden Immobilienbestands nach IAS 40 enthalten sind.

.

Insgesamt verfügte das Unternehmen zum Stichtag am 30. Juni 2007 über 1.035 bilanziell erfasste Wohneinheiten mit einer Fläche von rund 53.000 m². Weitere Objekte waren allerdings bereits kontrahiert. Der Durchschnittseinkaufspreis lag dabei lediglich bei 580 Euro pro m². Als Bestandshalter ist es Ziel der KWG Kommunale Wohnen AG, den Nutzwert der erworbenen Immobilien unter anderem durch ein aktives Asset Management sowie Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen weiter zu optimieren.

Für das Gesamtjahr plant die KWG Kommunale Wohnen AG mit rund 4.000 beurkundeten Wohneinheiten. Das Unternehmen geht davon aus, im Geschäftsjahr 2007 einen Jahresüberschuss nach IFRS von 3,5 – 4,0 Mio. Euro zu erwirtschaften.