Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Kultursenatorin verärgert über Bauverlauf der Elbphilharmonie

Hamburgs parteilose Senatorin für Kultur, Barbara Kisseler, hat wegen der fortdauernden Verschiebungen und Kostensteigerungen beim Bau der Elbphilharmonie das Bauunternehmen Hochtief angegriffen. Das Projekt sollte zunächst 77 Millionen Euro kosten, mittlerweile liegt der Kostenrahmen bei 323 Millionen. Hinzu kommt eine weitere bestätigte Nachforderung von Hochtief in Höhe von 36 Millionen, die nach Informationen des ARD-Magazins „Panorama“ um zusätzliche 70 Millionen steigen könnte. Die Gesamtsumme läge damit weit über 400 Millionen Euro, die Vollendung des Baus wurde von ursprünglich 2010 mittlerweile auf 2013 verschoben.

Gegenüber dem Sender NDR Kultur sagte Kisseler: „Was den Bau angeht, ist die Elbphilharmonie ein gigant...

[…]