Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Krampnitz-Affäre: Potsdamer Staatsanwaltschaft prüft neue Ermittlungen

In der Affäre um den Verkauf der ehemaligen Krampnitz-Kaserne prüft die Potsdamer Staatsanwaltschaft derzeit die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen die Käuferseite wegen Verdacht auf Falschaussage vor dem Untersuchungsausschuss. Der Investor Rolf Haferkamp und der Anwalt Ingolf Böx hatten über die TG Potsdam das rund 110 Hektar große Kasernengrundstück 2007 von der Brandenburgischen Boden Gesellschaft (BBG) für 5,1 Millionen Euro erworben. Das Land war jedoch davon ausgegangen, dass der Verhandlungspartner ein Unternehmen der dänischen Immobiliengruppe Thylander sei. Der Untersuchungsausschuss des Landtages prüft derzeit, ob der Verkauf unter Wert erfolgte und dem Land Brandenburg damit ein Schaden entstanden ist. Die St

[…]