Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Kostenexplosion der Elbphilharmonie: Die Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Elbphilharmonie in Hamburg, eines der umstrittensten Bauprojekte mit deutlicher Budget- und Terminüberschreitung, könnte demnächst ein Fall für die Justiz werden. Die Staatsanwaltschaft Hamburg leitete am 25. April ein Vorermittlungsverfahren gegen Bürgermeister Ole von Beust und weitere Verantwortliche ein. Dabei könnte es um den Vorwurf der Untreue, des Betrug oder der Täuschung gehen.

Der derzeit größte Bauskandal in Hamburg beschäftigt jetzt die Staatsanwaltschaft, die klären muss, ob der Bericht des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses (PUA) Elbphilharmonie eventuelle Hinweise für verfolgbare Straftaten enthält. „Wir haben am 25. April ein Vorermittlungsverfahren eingeleitet“, bestätigte Nana Frombach, Sprech...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Hamburg
Projekte: Elbphilharmonie

Das könnte Sie auch interessieren: