Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Kosten für Aachener „Haus für Integration und Identität“ steigen drastisch

Die Kosten für das geplante „Haus für Integration und Identität“ inklusive des Stadtarchivs im Rheinnadel-Gebäude in Aachen steigen von 6,1 Mio. Euro um rund 2,5 Mio. Euro auf 8,6 Mio. Euro.

.

Die Weichen für das Zentrum im Ortsviertel waren bereits gestellt. Auf 4.400 m² sollte das Archiv untergebracht werden und mit 3,8 Mio. Euro Ende Juni veranschlagt. Nun sind die Kosten auf 4,8 Mio. Euro gestiegen. Einen ähnlich drastischen Kostenanstieg verzeichnen auch die restlichen Bereiche des Hauses für Integration und Identität. Für ein geplantes „Boxgym“ hatte man 2,7 Mio. Euro angesetzt, die sich derzeit auf rund 4,7 Mio. Euro einpendeln. Insgesamt sind die Baukosten von 6,5 auf 9,9 Mio. Euro explodiert.

Der Liegenschafts- und Hauptausschuss wird in Kürze über den Kauf des Rheinnadel-Gebäudes beraten.