Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Konsequente Weiterentwicklung des Standorts Aachener Kreuz

Das Gewerbegebiet Aachener Kreuz ist einer der am stärksten wachsenden Gewerbestandorte im Großraum Aachen. Mehr als 200 Unternehmen aus Groß- und Einzelhandel haben sich in den letzen Jahren in diesem etablierten Umfeld angesiedelt. Als konsequente Weiterentwicklung des Standortes realisiert die in Düsseldorf ansässige Landmarken AG an der Gasperi Straße 3 neue Gewerbeflächen für mehrere Fachmärkte.

.

Das neue Projekt an der De Gasperi Straße 3 „kurz DG 3“ ist ein weiterer Schritt in der konsequenten Weiterentwicklung des Gewerbegebiets Aachener Kreuz zu einem Standort mit überregionaler und länderübergreifender Bedeutung. Schon jetzt gehört der Standort zu den attraktivsten Gewerbestandorten im Großraum Aachen. Besonders die gute Verkehrsanbindung an das Autobahnkreuz Aachen, die eine unmittelbare Anbindung an Stadt und Kreis Aachen sowie die Niederlande und Belgien gewährleistet, macht ihn zu einem interessanten Standort für die Neuansiedelung von Unternehmen. Innerhalb des Gewerbegebietes zeichnet sich das Projekt „DG 3“ durch die perfekte Lage direkt neben Wohnwelt Pallen, einem der größten und erfolgreichsten Möbelhäuser in der Region, aus.

„DG 3“ wird in Verbindung zum den bereits etablierten Fachmärkten an der De Gasperi Straße 1 realisiert und zeichnet sich durch eine moderne Architektur aus, die sich harmonisch in das vorhandene Umfeld einfügt. Ziel des Gebäudekomplexes ist es, in dem eingeschossigen Neubau auf rund 2.300 m² einen funktionierenden Branchenmix aus den Sortimenten Textil, Schuhe, Lebensmittel, Drogerie etc. zu positionieren.

Im direkten Umfeld des Objekts befinden sich schon jetzt etablierte Einzelhandelsunternehmen, wie Toom, Shoe4you, Takko, ToysRus sowie eine Filiale des Großhandelunternehmens Metro.

Bis zu 4 Fachmärkte könnten in Zukunft in dem Neubau auf Einzelflächen zwischen 200 und 1.000 m² ihre Türen offnen. Die Flächen sind provisionsfrei zur vermieten und bieten potenziellen Mietern viele unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten. Hervorzuheben ist dabei auch, dass es für das Objekt an der Gasperi Straße keine Nutzungsbeschränkung gibt und somit dort auch innenstadtrelevanter Einzelhandel angesiedelt werden kann. Die Ausstattung der Räume ist noch nicht festgelegt und kann individuell nach den Plänen des Mieters erfolgen. Außerdem verfügt das Objekt über ausreichend Stellplätze vor dem Gebäude und auch in der dazugehörigen Tiefgarage.