Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

23. Februar 2016     Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Köpenick will keine 1.250 Wohnungen am Bahnhof

Bezirksamt stellt sich quer

Die Köwo GmbH will in Berlin-Köpenick das „Quartier Stellinghöfe“ errichten: Mehrgeschossbauten mit 850 Mietwohnungen und 400 Apartments für Studierende, ferner eine Kita mit etwa 120 Plätzen und ein Fahrradparkhaus. Das 58.000 m² große Grundstück gehört Kowo seit drei Jahren. Ein Architektenentwurf steht bereits. Die betreuende BerlinPunkt GmbH hat das Konzept im Bezirksamt und im Ausschuss für Stadtentwicklung der BVV Treptow-Köpenick vorgestellt – alles vergeblich! Der Haken an der Sache: Der Bezirk Treptow-Köpenick will kein Baurecht schaffen.

Spielt das Bezirksamt auf Zeit?
Zwar sind Bebauungspläne aus den Vorgaben des Flächennutzungsplans abzuleiten, aber, so der Standpunkt von Treptow-Köpenicks Baustadtra

[…]