Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Klage gegen Umbenennung von Meinl Airports International

Das 2006 unter Federführung der Meinl Bank gegründete Unternehmen Meinl Airport International wurde vom neuen Management-Board in AI Airports International umbenannt. Als Market Maker des Unternehmens fungiert jetzt statt der Meinl Bank das zur französischen Crédit Agricole Gruppe gehörende Brokerhaus Cheuvreux. Auf die Änderung beim Unternehmensnamen und die gekündigte Lizenzvereinbarung hat die Meinl Bank nun mit einer Klage reagiert. Das alte Management der Meinl Airports International, die für den Kauf von und die Beteiligung an Flughäfen gegründet worden war, wurde am 28. Juli 2008 in einer Hauptversammlung ersetzt, nachdem Aktien des Unternehmens von zehn Euro pro Stück (April 2007) auf weniger als sechs Euro im Wert gefallen waren.

.