Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Kirchengemeinde zieht in Alte Waggonfabrik

Die Berliner Beos hat mit der freien Kirchengemeinde "Die Basis e. V." einen 10-Jahresmietvertrag über 833 m² geschlossen. Auf dem Gelände der Alten Waggonfabrik wird eine unter Denkmalschutz stehende Lagerhalle in den nächsten Monaten komplett saniert und zu einem Begegnungszentrum für die freie Kirchengemeinde umgebaut. "Die Basis e.V." bezieht die Flächen voraussichtlich im August dieses Jahres. Der Mietvertrag wurde durch BNP Paribas vermittelt.

.

„Mit der ,Basis‘ ist es uns gelungen eine kulturell interessante, offene und junge Gemeinde nach Mombach in die Waggonfabrik zu holen“, sagt Stephan Gubi, Projektleiter bei der Beos. „Die Fläche ist vom Grundriss her prädestiniert für diese Nutzung. Die architektonischen Entwürfe sind spannend und es wird eine eindrucksvolle Wandlung von einer einfachen Lagerhalle zu einer Kultureinrichtung vollzogen.“

Beos hat die „Alte Waggonfabrik“ im November 2008 für eine internationale Investorengruppe erworben. Auf 80.000 m² Logistik- sowie Büro-, Produktions-, Lager- und Einzelhandelsflächen findet sich eine gemischte Mieterstruktur. Der Gewerbepark ist im innerstädtischen Umfeld gelegen und wurde bereits 1845 als Gewerbegebiet gegründet. Er bietet in einem der maßgeblichen Ballungsräume im Rhein-Main-Gebiet hervorragende Anschlüsse an die Autobahn sowie an den Schienen- und Schiffsverkehr. Neben der überregional bekannten „Phönix-Halle“ haben sich zahlreiche mittelständische und öffentliche Nutzer angesiedelt.