Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Japanisch-deutsche Kooperation bei Spezialfonds für Wohnimmobilien

Die im Jahr 2008 gegründete Kenzo Capital Corporation, ein Asset Manager aus Tokio, will über ihren deutschen Ableger in München gemeinsam mit Metzler Real Estate sowie iii-Investments einen Spezialfonds für institutionelle Anleger in Höhe von 20 Milliarden JPY (ca. 200 Millionen Euro) auflegen, der sich ausschließlich auf japanische Wohnobjekte fokussiert.

Geplant sind Investitionen im Core-Segment des Großraums Tokio. Das Ausschüttungsziel des sogenannten Kenzo Japan Residential Fund soll bei 5,65 % liegen. Kenzos CEO Leonard Meyer zu Brickwedde hob hervor, dass es in und um Tokio den bei weitem größten Immobilienmarkt der Welt gebe. Und nach drei Jahren mit rückläufigen Mieten zögen die Preise jetzt wieder an und stabilisiert...

[…]