Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Kelag-Zentrale wird Niedrigenergiehaus

Das mehr als 40 Jahre alte Kelag-Gebäude in Klagenfurt wird im Jahr 2012 thermisch saniert und erreicht den Standard eines Niedrigenergiehauses (A++). Die Betriebskosten werden um 80% bzw. 280.000 Euro pro Jahr sinken. Die thermische Sanierung des Kelag-Gebäudes umfasst den Tausch der Fassade, die Erneuerung der Anlagen für Heizung, Lüftung und Klimatisierung; erneuert wird auch der Brandschutz. Die Kelag investiert rund 15 Millionen Euro in die Sanierung ihrer Zentrale.

Das Land Kärnten unterstützt in seiner Eigentümerfunktion dieses Vorhaben. Landesrat Harald Dobernig: „Die Kelag hat bei den Themen Energieeffizienz und Klimaschutz Vorbildfunktion in Kärnten, mit der Sanierung der eigenen Zentrale 'lebt' die Kelag diese...

[…]