Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Keine Küche - Doppelte Haushaltsführung trotzdem möglich

Die Betrugsgefahr bei der doppelten Haushaltsführung ist groß. Immer wieder geben Steuerzahler an, sie müssten aus beruflichen Gründen zwei Wohnsitze unterhalten, obwohl das gar nicht stimmt. Deswegen achten Finanzämter und -gerichte besonders darauf, dass die erforderlichen Regularien eingehalten werden. So stritten nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS eine Steuerzahlerin und der Fiskus darum, ob eine Küche für einen eigenen Hausstand zwingend nötig sei. (Bundesfinanzhof, Aktenzeichen VIII R 13/09)

Der Fall
Eine junge Frau hatte eine Wohnung im Hause ihrer Eltern, die sie als ihren Lebensmittelpunkt bezeichnete. Für ihre berufliche Ausbildung mietete sie an einem anderen Ort zusätzlich Räume an und mac...

[…]