Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Keine Chance für eine Handvoll Karstadt-Häuser

Obwohl es für den insolvent gemeldeten Handelskonzern Arcandor besser läuft als gedacht und im operativen Geschäft offensichtlich wieder schwarze Zahlen geschrieben werden können, gibt es für einige Warenhäuser unter der Karstadt Marke keine Chance mehr.

Bei der heutigen Gläubigerversammlung des Arcandor-Konzerns ließ Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg durchblicken, dass von 19 auf dem Prüfstand stehenden Filialen rund sechs definitiv keine Chance haben. Wie ein Sprecher des Insolvenzverwalters bei der Gläubigerversammlung sagte, sind das „Haus am Dom“ in München, ein Ableger des Karstadt-Haupthauses in Dortmund und das Elbe Einkaufscenter in Hamburg sowie der WOM-Markt in Stuttgart, ein Schaulandt-Markt in Braunschweig un...

[…]