Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

06. Juli 2009     Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Kein Mietpreiseinbruch trotz Anstieg der Arbeitslosigkeit

Die aktuelle Weltwirtschaftskrise schlägt sich mittlerweile deutlich auf den Arbeitsmärkten nieder. So ist beispielsweise die Arbeitslosenquote in den 16 Ländern der Euro-Zone im April 2009 laut Eurostat um 0,3 Prozentpunkte gegenüber März auf 9,2 % gestiegen. Dies ist der höchste Wert seit fast zehn Jahren. In den USA wurde mit einer Quote von 9,4 % sogar der höchste Wert seit 1983 gemessen.

Auch in Deutschland ist die Arbeitslosigkeit seit Ende des letzten Jahres spürbar angestiegen. In Anbetracht des starken Produktionsrückgangs sind die bisherigen Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt noch moderat, hier hat die starke Inanspruchnahme der Kurzarbeit mildernd gewirkt. Im Mai waren 3,46 Millionen Menschen in Deutschland ohne Arbeit, di

[…]