Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Karstadt auch mit Premium-Häusern im Minus

Der Warenhauskonzern Karstadt steckt laut seinen Zahlen für das 2011/2012 tief in den roten Zahlen und erwirtschaftet sogar mit seinen Premiumfilialen wie dem Berliner KaDeWe hohe Verluste. Das Minus liegt inzwischen bei knapp 160 Millionen Euro und hat sich damit stark vergrößert. Auch der Umsatz ging weiter zurück und lag nach 3,26 Mrd. Euro im Vorjahr jetzt bei nur noch 2,93 Mrd. Euro. Damit rutschte auch das Betriebsergebnis ab und statt einem Betriebsgewinn von 16,3 Mio. Euro im Vorjahr produzierte der Konzern einen operativen Verlust von 30 Mio. Euro. Per Saldo weist die Karstadt Jahresbilanz für 2011/12 einen Fehlbetrag von 158 Mio. Euro aus. Im Jahr zuvor lag das Minus bei nur 20,81 Mio. Euro.

Die neue Karstadt-Chefin Eva-Lotta...

[…]