Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Karlsruher Rechtstag mit rund 150 Teilnehmern ein voller Erfolg

Minister Grimm

Nur gemeinsam ist man stark! Das Motto ist nicht neu, hat aber nach wie vor Gültigkeit. AWI und BBA veranstalteten am 23. Juni 2008 gemeinsam den Karlsruher Rechtstag für Fach- und Führungskräfte der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Die rund 150 Teilnehmer erhielten einen aktuellen Überblick zu Veränderungen und relevanten Praxisfragen im Miet-, Bau- und WEG-Recht. Die Resonanz war hervorragend und das Interesse an einer Fortsetzung dieser Veranstaltung ist groß.

.

Ein besonderes Highlight war die Grußrede von Justizminister Professor Dr. Ulrich Goll. "Rechtssicherheit ist wichtig für die Investitionen in jeder Branche", betonte er zu Beginn seiner Rede. Dann ging Goll auf die Wärmegesetze von Bund und Land ein. Erfreut konstatierte er, dass der Bund nun doch eine Öffnungsklausel in das Bundeswärmegesetz aufnehmen werde, durch die es den Immobilienbesitzern in Baden-Württemberg auch über das Jahr 2010 hinaus möglich sein wird, für ältere Gebäude eine Bundesförderung für die Nutzung erneuerbarer Energien zu erhalten.

Spannend war auch der Vortrag über die Rechtsprechung zu Schönheitsreparaturen von Dr. Karin Milger, Richterin am Bundesgerichtshof. Sie konnte sich nicht konkret zu anstehenden Entscheidungen äußern, gehe jedoch davon aus, dass der eingeschlagene Weg in der Rechtsprechung des BGH auch in Zukunft so weitergeführt werde. Den Teilnehmern blieb bei dieser Aussage leider nur zu spekulieren, ob dies die recht mieterfreundliche Rechtsprechung der letzten Zeit beträfe.

Dass dies nur der Auftakt für weitere gemeinsame Projekte von AWI und BBA sei, bestätigte auch Dr. Bullinger, Verbandsdirektor des vbw Verband Baden-Württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. in seiner Rede. So werden die Akademien in der zweiten Jahreshälfte eine Instandhaltungs- und Finanzierungstagung sowie im Dezember auf Schloss Elmau die "Süddeutschen Managementtage – Veranstaltung für Führungskräfte der Immobilienwirtschaft" durchführen. Mit dem Schulterschluss wird die immobilienwirtschaftliche Aus- und Weiterbildung überregional ausgebaut und das Produktportfolio für die wachsenden Anforderungen der Branche erweitert.