Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Karlsruhe City Park: aurelis veräußert zwei Grundstücke

Zwei benachbarte Grundstücke an der Ludwig-Erhard-Allee hat die aurelis Real Estate GmbH & Co. KG im Karlsruhe City Park verkauft. Käufer ist die IBA / Immotrend Unternehmensgruppe. Das erste Baufeld liegt neben dem Gebäude der Landesbank Baden-Württemberg und verfügt über eine realisierbare Geschossfläche von 7.000 m², das zweite ermöglicht 19.000 m² Geschossfläche.

.

Der Kaufpreis von 9,8 Mio. Euro reduziert sich um die Kosten für die Herstellung öffentlicher Anlagen. So werden die Käufer den Stadtpark um eine baumbestandene Esplanade erweitern, die sich entlang der Baugrundstücke erstreckt. Darüber hinaus wird eine Fußgängerbrücke künftig den nordöstlichen und südwestlichen Teil der Esplanade verbinden. Die Verpflichtung zur Herstellung der öffentlichen Anlagen haben die Käufer Paul Heinze und Gerd Göbelbecker aus dem städtebaulichen Vertrag zwischen aurelis und der Stadt Karlsruhe übernommen. Den Stadtpark erweitert aurelis zurzeit um weitere zirka 1,5 Hektar. Insgesamt stehen den Karlsruher Bürgerinnen und Bürgern nach der Fertigstellung fast zehn Hektar Park zum Flanieren, Spielen und Erholen zur Verfügung.

Auf den beiden Grundstücken plant die IBA / Immotrend Unternehmensgruppe Büros, ein Hotel, Nahversorgung, Dienstleistungsnutzungen, Studentenwohnungen und weitere Wohnformen zu realisieren. Das beabsichtigte Investitionsvolumen beläuft sich auf 70 Mio. Euro. Für alle Nutzungsarten gibt es bereits mehrere Interessenten. Derzeit läuft ein Architektenwettbewerb, der vom Projektentwickler Paul Heinze in Abstimmung mit der Stadt Karlsruhe initiiert wurde. Heinze und Göbelbecker haben auf dem Gelände in den vergangenen sieben Jahren bereits 1100 Wohneinheiten realisiert und errichten auf einem weiteren Baufeld das Bürogebäude „Parkoffice“ mit ca. 12.000 m² Geschossfläche für gewerbliche Nutzungen. „Bereits sechs Wochen nach Baubeginn konnte dieses Projekt mit einer Vorvermietungsquote von 70 Prozent verkauft werden.“ berichtet Heinze.

Thaddäus Zajac, Geschäftsführer der Region Mitte bei aurelis ist mit dem Vertrieb der Grundstücke ebenfalls zufrieden: „Die Vermarktungsgeschwindigkeit bei diesem Projekt ist höher, als wir es erwartet haben. Das liegt auch daran, dass es in Karlsruhe keinen vergleichbaren Standort gibt – vor allem was die Projektgröße und die damit verbundenen Gestaltungsmöglichkeiten betrifft. Das erkennen ortskundige Entwickler wie die IBA / Immotrend Unternehmensgruppe und nutzen ihre Chancen.“

Verfügbar ist nur noch ein 4.200 m² großes Baufeld an der Ludwig-Erhard-Allee. Möglich ist hier ebenfalls eine gemischte Nutzung von Wohnen, Büro und Dienstleistung. „Danach ist der Karlsruhe City Park ausverkauft.“ vermerkt Zajac.