Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

KanAm US-grundinvest Fonds erstmals mit 100 % Steuerfreiheit

Der KanAm US-grundinvest Fonds hat in seinem dritten Geschäftsjahr einen Anlageerfolg von 6,1 Prozent p.a. erzielt. Dieses Ergebnis liegt wieder deutlich über dem Branchendurchschnitt. Erstmals bleiben Anlageerfolg und Ausschüttung für die Anleger zu 100 Prozent steuerfrei. Die Ausschüt- tung stieg um fünf Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr zuvor und beträgt 2,10 US-Dollar je Anteil.

.

Der KanAm US-grundinvest Fonds ist der einzige in Deutschland zugelas- sene Offene Immobilienfonds auf US-Dollar Basis. Im vergangenen Ge- schäftsjahr investierte der Fonds erstmals außerhalb der USA. Mit dem Erwerb des Büroobjekts „Corporate Plaza“ und dem angrenzenden Ent- wicklungsareal in Toronto/Kanada gelang der Eintritt in einen neuen Markt.

Das Portfolio des KanAm US-grundinvest Fonds setzt sich zusammen aus hochwertigen Büroimmobilien an herausragenden Standorten und aus überregionalen Einkaufszentren, die jeweils in Einzugsbereichen mit über- durchschnittlicher Kaufkraft liegen. Damit positioniert sich der KanAm US-grundinvest Fonds als Mischfonds dieser bedeutenden Nutzungsarten. Er kombiniert die berechenbaren Renditen langfristig vermieteter Büroimmo- bilien mit den Ertragschancen attraktiver Shopping-Malls.

Das Fondsvermögen erreichte zum 31. März 2006 ein Volumen von 598,2 Millionen US-Dollar und lag damit um 32,3 Millionen US-Dollar höher als am 31. März 2005. Außer dem Objekt in Toronto erwarb der Fonds mit dem Bürogebäude „50 South Sixth Street“ eine nach Architektur- und Umweltkri- terien mehrfach ausgezeichnete Spitzenimmobilie in Minneapolis. Der Ver- kauf des Objektes „Four Penn Center“ in Philadelphia erfolgte am 30. März 2006 und stand im Zusammenhang mit der am 17. Januar 2006 beschlos- senen, vorübergehenden Aussetzung der Anteilrücknahme. Der Verkauf brachte einen Bruttogewinn von 15 Millionen US-Dollar und bestätigte damit die angemessene und marktgerechte Bewertung der Fondsimmobilien durch den Sachverständigenausschuss. Gleichzeitig wurde mit dem Ver- kauf Liquidität für die inzwischen erfolgte Wiederaufnahme der Anteilrück- nahme geschaffen.