Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

KanAm grundinvest Fonds kauft erstmalig in Lyon

Der KanAm grundinvest Fonds investiert erstmalig in Lyon, Frankreichs drittgrößte Stadt, im Osten des Landes. Das überwiegend für Büros genutzte Objekt „Aval Pavillons“ (Bilder) ist Teil der neuen hochmodernen städtebaulichen Entwicklung „Cité Internationale“ am Ufer der Rhône und wurde im Jahr 2004 erbaut. Es besteht aus zwei neungeschossigen Pavillons mit einer Nutzfläche von rund 17.000 m² und rund 250 Parkplätzen. Zu den Mietern zählen Unternehmen aus der Beratungs-, Chemie- und Telekommunikationsbranche sowie aus dem behördlichen Bereich.

.

Aval Pavillons bietet ein hervorragendes Arbeitsklima. Der Ausbaustand entspricht sowohl qualitativ als auch technisch den höchsten Ansprüchen der Mieter. Auch die Lage in dem von dem renommierten Architekten Renzo Piano entworfenen Entwicklungsgebiet und in unmittelbarer Nachbarschaft zu den bekannten Rosengärten des Parc de la Tête d’Or überzeugt. Neben 50.000 m² Büroflächen entstanden um eine frequentierte Fußgängerzone zahlreiche Wohnungen, Restaurants und Geschäfte sowie ein Amphitheater, ein Museum und ein renommiertes Hotel. Über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart worden.

Derzeit gilt für den KanAm grundinvest Fonds ein CashSTOP, der den Zufluss neuer Mittel verhindert. Mit der aktuellen Akquisition ist ein wichtiger Schritt zur Reduzierung der aktuellen Liquiditätsquote von 38 Prozent getan. Eine Aufhebung des CashSTOP wird die KanAm Grund Kapitalanlagegesellschaft aber im Interesse der Anleger und zur Vermeidung der Verwässerung der Rendite durch niedrige Zinsen am Kapitalmarkt voraussichtlich erst nach einer deutlichen Reduzierung der Liquiditätsquote auf zwischen 20 und 25 Prozent vornehmen.