Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

„Kabel-1-Windmühle“ fertiggestellt

Die „Fernsehmühle“ steht – und Kabel 1 hat in neun Folgen zur „Primetime“ um 20:15 Uhr jeweils eine Stunde über Handwerkskunst und vorbildliches Bauen berichtet.

.

Das „verrückteste Ferienhaus Deutschlands 2006“ ist eine Windmühle in Werder/Havel bei Potsdam. In traumhafter Lage direkt am Zernsee gelegen entstand in nur neun Wochen ein Neubau, der in Sachen Energiesparen und moderner Haustechnik Maßstäbe setzt. Das energieautarke Haus mit 200 m² Wohnfläche auf fünf Ebenen holt sich die Energie für Heizung, Strom und Warmwasser aus rund 40 m² Photovoltaik-Zellen, die auf den vier Flügeln montiert sind.

Voraussetzung dafür ist optimaler Wärmeschutz, für den die Sto AG gemeinsam mit dem Malerfachbetrieb Schütt, Schönefeld, verantwortlich zeichnete. Einmal mehr wurde damit einem Millionenpublikum – wie im Vorjahr mit dem „Leuchtturm auf Rügen“ – die Partnerschaft von Sto mit dem Fachhandwerk vor Augen geführt, vor allem aber auch die hohe Qualifikation deutscher Malerfachbetriebe.