Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

ADO will schnell an die Börse

Jetzt doch!

Der erst vor drei Wochen abgesagte Börsengang des Berliner Wohnimmobilieninvestors ADO Properties wird jetzt im Eilverfahren nachgeholt. Wie die Berliner heute mitteilten, werden die Aktien seit heute und bis Mittwoch angeboten. Ab Donnerstag wird die Aktie dann zum ersten Mal an der Frankfurter Börse gehandelt. Ado hatte angesichts der Griechenlandkrise kalte Füße bekommen und den Börsengang abgesagt und für Ende Juni ins Visier gekommen. Jetzt geht es via beschleunigtem Bookbuilding-Verfahren im Express aufs Parkett.

Die Preisspanne der 23,2 Millionen Aktien liegt zwischen 20 Euro bis 25 Euro. Das Basis-Angebot umfasst bis zu 21 Millionen Aktien von ADO Properties mit einem Erlös von mindestens 400 Mil...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Berlin