Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Jamestown setzt auf zwei neue Schwerpunkte

Jamestown, entwickelt neben dem weiterhin zentralen Geschäftsfeld US-Immobilienfonds zwei zusätzliche Schwerpunkte. "Seit etwa fünf Jahren arbeiten wir an der Entwicklung neuer Geschäftsfelder und haben hierfür mehrere Konzepte geprüft. Die neuen Produkte, die nun gereift sind, bilden das Ergebnis eines langen Vorlaufs", sagt Christoph Kahl, Firmengründer und geschäftsführender Gesellschafter von Jamestown. Die beiden neuen Bereiche sind direkte Investitionen in US-Forste und Immobilien-Investments in der Türkei.

.

Nachhaltiger Aufbau der neuen Geschäftsfelder
„Wir wollen Spezialist in mehr als einem Geschäftsfeld sein. Jedoch werden wir kein ‚Asset-Class-Hopper’ oder Finanzstrukturierer sein, der je nach Mode beliebig neue Produkte kreiert“, erläutert Kahl. „Unser Engagement in jedem Geschäftsfeld ist langfristig und zielt – wie bei US-Immobilien – auf eine unternehmenseigene umfassende Infrastruktur vor Ort.“ Dabei sollen Erfahrungen und Kenntnisse aus der Tätigkeit im professionellsten und transparentesten Immobilien- markt auf andere Märkte übertragen werden. „Für das Emissions- haus ist dies eine Diversifikation und Wachstumschance“, sagt Markus Derkum, Geschäftsführer der Jamestown US-Immobilien GmbH.

Direktinvestments in US-Forste
Jamestown legt den ersten geschlossenen Fonds auf, der direkt in US-Forste investiert, mit eigenem Management geführt wird und sich auf den Südosten konzentriert. Der Südosten ist der größte Holzmarkt der USA. Dort verfügt das Emissionshaus bereits über 25 Jahre Erfahrung mit Grundstücksinvestments. Das Management-Team in Atlanta wurde um Forstexperten erweitert, die seit über 20 Jahren Forste im Südosten erwerben, bewirtschaften und verkaufen. „Für Jamestown Atlanta werden Investments in US-Forste das zweite dauerhafte Geschäftsfeld“, sagt Derkum. „Anleger profitieren von permanenter Vermögensmehrung durch biologisches Holzwachstum, einer geringen Korrelation mit anderen Anlageklassen und einer langfristigen Geldanlage mit hohem Endwert.“

Investments in demografischer Gewinner-Nation Türkei
Nachhaltiges Bevölkerungswachstum ist ein Schlüssel für erfolg- reiche Immobilienanlagen. In Europa ist die Türkei das einzige Land mit stark wachsender Bevölkerung. Die Bevölkerung von 72 Millionen nimmt nach offiziellen Prognosen bis 2015 um rund 10 Millionen Menschen bzw. 13,9 Prozent zu, bei steigendem Lebens- standard. Das Durchschnittsalter beträgt derzeit 28 Jahre. Zum Vergleich: In der EU sind es 40 Jahre. Bei allen Nutzungsarten gibt es hohen Bedarf an modernen Immobilien. Mietzahlungen erfolgen in Euro. „Für die Türkei ist in den nächsten Jahren der Aufbau einer ähnlich schlagkräftigen Organisation wie in den USA geplant“, sagt Kahl. Der Aufbau von eigenen Management- Strukturen verläuft parallel zu der Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort.

Der Erschließung der beiden neuen Geschäftsfelder wurde auch intern Rechnung getragen. Markus Derkum, bislang als Geschäftsführer verantwortlich für den Vertrieb, ist künftig für den Bereich Unternehmens- und Produktentwicklung in der Position des Geschäftsführers zuständig. Dr. Klaus-Dieter Schmidt, der von der IVG zu Jamestown gewechselt ist, und Ralph Hassert, der zuvor Vertriebsleiter und Prokurist der Jamestown US-Immobilien GmbH war, sind Geschäftsführer der neu gegründeten Jamestown Vertriebs-GmbH geworden.