Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Jamestown erwirbt erste Objekte für den Co-Invest 4

Jamestown hat für den Jamestown Co-Invest 4 Kaufverträge über neun Objekte in Atlanta und an anderen Standorten im Südosten der USA abgeschlossen. Mit diesen ersten Investitionen hat Jamestown die im Verkaufsprospekt beschriebene Investitionsstrategie des im Juli 2006 aufgelegten Fonds weiter konkretisiert.

Das bislang insgesamt investierte Fondseigenkapital beträgt annähernd 120 Millionen US-Dollar. Weitere Immobilien mit einem voraussichtlichen Eigenkapitalvolumen von rund 140 Millionen US-Dollar befinden sich zur Zeit in der engeren Prüfung.

.



Eigenkapitalvolumen auf 350 Millionen US-Dollar erhöht
Das Eigenkapitalvolumen des Fonds, das ursprünglich in Höhe von 250 Millionen US-Dollar vorgesehen gewesen war, wurde aufgrund der erfolgreichen Akquisitionen und der großen Nachfrage interessierter Anleger auf 350 Millionen US-Dollar angehoben. Davon sind bislang rund 280 Millionen US-Dollar an rund 5.000 Anleger platziert. Für den Fall, dass sich weitere geeignete Investitionsmöglichkeiten bieten, ist bis Ende 2007 eine weitere Aufstockung des Fondseigenkapitals auf maximal 750 Millionen US-Dollar möglich. „Mit den ersten Ankäufen konnten wir die Investitionsstrategie des Jamestown Co Invest 4 erfolgreich umsetzen“, sagt Jamestown-Geschäftsführer Christoph Kahl. „Unser Ansatz, unterschiedliche Wertschöpfungsstrategien in das Fondskonzept zu integrieren und die Risiken durch eine breite Diversifikation zu reduzieren, ist bei den Anlegern auf eine sehr positive Resonanz gestoßen.“