Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

JadeWeserPort: Weg frei für Auftragsvergabe

Die JadeWeserPort Realisierungsgesellschaft freut sich darüber, dass nunmehr der Weg frei ist für die Vergabe des Bauloses I mit einem Volumen von 480 Mio. Euro.

.

Die Bietergemeinschaft Wayss & Freytag hatte nach der Mitteilung über die beabsichtigte Auftragsvergabe des Bauloses I (Kaje, Flächen, Baggerarbeiten) an die Bietergemeinschaft Bunte dies zunächst gerügt. Zu diese Rüge hat die JadeWeserPort Realisierungsgesellschaft Stellung bezogen. Das Unternehmen hat gestern bekannt gegeben, auf Rechtsmittel zu verzichten. Wayss & Freytag habe sich „nicht genügend Erfolgschancen ausgerechnet, die diesen Aufwand rechtfertigen würden“.

Damit ist der Weg frei für die Beauftragung der Bietergemeinschaft unter Führung des Unternehmens Bunte. Die Geschäftsführung der JadeWeserPort Realisierungsgesellschaft wird dem Aufsichtsrat in seiner heutigen Sitzung diesen Vergabevorschlag unterbreiten und um Zustimmung bitten.

Nach Erteilung des Auftrages können die im bergrechtlichen Verfahren erforderlichen Unterlagen mit den beauftragten Unternehmen jetzt erarbeitet werden, um den Hauptbetriebsplan mit sofortiger Vollziehbarkeit zügig zu erhalten.

Termin bestimmend für die Aufnahme der Bauarbeiten ist allerdings unverändert die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Lüneburg über die Eilanträge auf Aussetzung der sofortigen Vollziehbarkeit. Die Gesellschaft hofft, dass diese Entscheidung möglichst bald erfolgt.