Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

IVG weiter in den roten Zahlen

Der im MDAX geführte Immobilienkonzern IVG Immobilien AG bleibt im ersten Quartal 2009 weiterhin in den roten Zahlen. Insgesamt weist IVG einen Konzernverlust von -44,8 Mio. Euro aus (Q1 2008: Konzerngewinn von 12,1 Mio. Euro). Bereinigt um die negativen, unrealisierten Marktwertänderungen erzielt die IVG mit 14,4 Mio. Euro (Q1 2008: 25,4 Mio.) ein positives operatives Ergebnis vor Steuern. Der Net Asset Value adjusted (NAV adj.) reduzierte sich leicht auf 12,11 Euro je IVG-Aktie (31.12.2008: 12,70 Euro).

Trotz der schwierigen Marktbedingungen ist das Unternehmen operativ mit einer positiven Tendenz in das Jahr 2009 startet. Die Nettomieten stiegen mit einem Volumen von 82,6 Mio. Euro (Q1 2008: 79,2 Mio.) ebenso an wie die laufenden Erlös...

[…]