Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

IVG weiter auf Erfolgskurs

Die IVG Immobilien AG ist weiter auf Erfolgskurs. Das operative Ergebnis (EBIT) des Konzerns stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr 2005 von 88 Millionen Euro auf 185 Millionen Euro, das Halbjahresergebnis nach Zinsen und Steuern hat sich von 25 Millionen auf 116 Millionen Euro erhöht.

.

Projektentwicklungs- und Verkafsgewinne aus Transaktionen in Stockholm, London, Brüssel und Budapest leisteten positive Ergebnisbeiträge. In London, Paris und Hamburg erwarb IVG Büroimmobilien. Die Vermietungsleistung ist mit 420.000m² neu vermieteter Fläche gegenüber dem ersten Halbjahr 2005 (320.000 ²) um rund ein Drittel gestiegen. Der London-Immobilienfonds EuroSelect 11 wurde vollständig, der Nachfolgefonds EuroSelect 12 zum 30.06. nach acht Wochen bereits zu rd. 50 Prozent platziert. Für die Kavernenanlage bei Wilhelmshaven ist aufgrund steigender Nachfrage nach zusätzlichen Lagerkapazitäten für Öl und Gas kurzfristig der Bau weiterer 12 Kavernen geplant. Langfristig wird die Anlage insgesamt um mindestens 65 Kavernen erweitert.

Für das Gesamtjahr erwartet IVG einen Anstieg des Ergebnisses nach Ertragsteuern (vor Anteilen Konzernfremder und Hybrid-Kapitalgebern) auf rund 145 Millionen Euro (Vorjahr: 110 Millionen Euro) sowie des Net Asset Values (NAV) auf über 22 Euro pro Aktie (Vorjahr: 18 Euro). Der NAV ist das wirtschaftliche Eigenkapital einer Immobiliengesellschaft.

Wolfhard Leichnitz, Vorsitzender des Vorstandes der IVG Immobilien AG: "In den europäischen Metropolen steigt die Nachfrage nach modernen Büroflächen. Die Leerstände sinken und die Immobilienpreise steigen. Dieses Umfeld sorgt für gute Aussichten in allen drei Geschäftsfeldern Portfoliomanagement, Projektentwicklung und Fonds."