Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

IVG verkauft Immobilien in Brüssel und Stockholm

Die IVG Immobilien AG konnte im März Immobilien in Brüssel und Stockholm für 250 Millionen Euro veräußern. Nach dem Verkauf von fünf Immobilien in Budapest für 100 Millionen Euro im Februar setzt das Bonner Immobilienunternehmen das im Januar angekündigte Verkaufsprogramm zügig um. Mit den jüngsten Transaktionen im Februar und März erzielt IVG einen Buchgewinn von 80 Millionen Euro, der in das Ergebnis für das laufende Geschäftsjahr einfließt.

.

In Brüssel verkaufte IVG den vollständig modernisierten und erweiterten 33-geschossigen Büroturm Madou Plaza an die Europäische Union. Das 40.000 m² große Madou Plaza wurde auf der Immobilienmesse MIPIM in Cannes mit einem MIPIM-Award, einer Art Immobilienoskar, ausgezeichnet. Ebenfalls in Brüssel verkaufte IVG mehrere Einzelhandels- und Wohn- immobilien mit 12.500 Quadratmetern Mietfläche in der Einkaufsstraße Louise Village und setzt damit die Konzentration auf Büroimmobilien fort. In Stockholm verkaufte IVG einen 81.000 Quadratmeter großen Gebäude- komplex an einen institutionellen Investor.

Die IVG Immobilien AG ist ein europäisches Investmenthaus für Immobilien und betreut über 16 Milliarden Euro in den Geschäftsfeldern Portfolio- management, Projektentwicklung und Fonds. Die Investitionen konzen- trieren sich auf Büro- und Logistikimmobilien in bedeutenden europäischen Metropolen und Wachstumszentren. Mit einer aktiven Buy-and-sell-Politik erzielt IVG seit Jahren attraktive Renditen und stabile Erträge für ihre Aktionäre. Für das Geschäftsjahr 2005 erwartet IVG einen Konzern- überschuss von über 100 Millionen Euro, der im laufenden Geschäftsjahr 2006 nochmals übertroffen wird.