Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

IVG setzt Wachstumsstrategie für Eigenbestand weiter um

Die IVG Immobilien AG setzt ihre Wachstumsstrategie für den Eigenbestand mit fünf Transaktionen weiter konsequent um. Im Geschäftsbereich Portfoliomanagement fokussiert sich das Unternehmen auf zentrale Lagen in ausgewählten großen europäischen Bürostandorten. Im Rahmen eines aktiven Portfoliomanagements werden dabei Mieterträge stetig optimiert und Wertsteigerungen konsequent realisiert. Vor diesem Hintergrund wurden drei Immobilien in Paris, Mailand und Brüssel für insgesamt 83 Mio. Euro veräußert und ein Gewinn in Höhe von 16,6 Mio. Euro realisiert. Im Gegenzug wurde das Portfolio Channel Hamburg erworben.

.

Channel Hamburg und das direkt angrenzende Areal der so genannten Schlossinsel sind neben der Hafencity aktuell eines der bedeutendsten Entwicklungsgebiete in Hamburg. Das Portfolio umfasst acht Immobilien mit einem Büroanteil von knapp 90 % bei einer Gesamtmietfläche von 47.500 m². Die Gebäude wurden in den Jahren 1998 bis 2003 errichtet und sind zu 99 % zu einer durchschnittlichen Restlaufzeit von drei Jahren vermietet. Die Immobilien sind aufgrund der sehr guten Vermietungs-situation und der anhaltend hohen Nachfrage nach Mietflächen in Hamburg, insbesondere im Areal Channel Hamburg, langfristig attraktiv und weisen Wertsteigerungspotenzial auf. "Channel Hamburg wird das bestehende Inlandsportfolio der IVG erweitern und qualitativ aufwerten", erläutert Dr. Bernd Kottmann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der IVG Immobilien AG und für das Portfoliomanagement zuständig, den Kauf des Immobilienportfolios. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

In Paris wurde die Immobilie 'Rue d'Aguesseau 121-123' an die LB Immo Invest GmbH, Hamburg veräußert. Der erzielte Verkaufspreis in Höhe von 52 Mio. Euro liegt über dem aktuellen Verkehrswert und führt zu einem attraktiven Buchgewinn. Die 'Rue d'Aguesseau', in verkehrsgünstiger Lage in Boulogne Billancourt gelegen, wurde in den Jahren 2003/ 2004 komplett saniert und ist seit vergangenem Jahr voll vermietet.

In Brüssel trennt sich die IVG von der Immobilie "Le Croissant", Avenue de Beaulieu 22-24. Das 1991 errichtete Gebäude wird von der EU genutzt. Ende 2004 konnte eine Verlängerung des Mietvertrages mit einer Mindestlaufzeit von 15 Jahren vereinbart werden. Mit diesem Abschluss wurde ein günstiger Verkaufszeitpunkt erreicht. Als Verkaufspreis konnten 24 Mio. Euro erzielt werden. Käufer ist Thomas McDonough & Sons, Galway, Irland.

Die in Mailand gelegene Immobilie 'Palazzo dei Cigni' besteht aus 29 Ladenlokalen. Mit dem Verkauf zum Preis von 7 Mio. Euro bereinigt die IVG zum einen ihr Portfolio um eine Einzelhandelsimmobilie und erzielt zum anderen einen attraktiven Verkaufspreis. Käufer ist die Property Capital Investment, London, ein englischer Private Real Estate Equity Fund.