Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

IVG Immobilien legt Kavernenfonds auf

Die IVG Immobilien AG hat den IVG Kavernenfonds aufgelegt und zum 13. November vollständig bei deutschen institutionellen Investoren platziert. Das Unternehmen hatte Anfang September entschieden, 70 Kavernen – unterirdische Öl- und Gasspeicher - für rund 1,7 Mrd. Euro an einen Immobilienspezialfonds zu verkaufen. Im ersten Schritt hat der Fonds 40 bestehende Kavernen im Rahmen eines Asset Deals von der IVG erworben. Die weiteren 30 in Bau befindlichen, bereits langfristig vermieteten Kavernen gehen jeweils bei Fertigstellung schrittweise bis zum Jahr 2014 an den Fonds über.

.

Der Kavernenfonds ist mit einem Eigenkapital von 910 Mio. Euro der größte von IVG aufgelegte institutionelle Fonds. Für die zwölf institutionellen Investoren ist der Kavernenfonds nicht nur aufgrund der prognostizierten durchschnittlichen Ausschüttung von 7,8 Prozent pro Jahr eine attraktive Beteiligung. Die Kavernen verfügen über langfristig gesicherte Mietverträge mit Kunden bester Bonität. Auch die IVG bleibt nicht nur als Entwickler und Betreiber der Anlagen, sondern auch mit 50 Mio. Euro als Co-Investor des Fonds an dem langfristigen Potenzial der 70 Kavernen beteiligt.

Aus der Transaktion ergeben sich für die IVG für 2008 ein Ergebnis vor Ertragsteuern von 273 Mio. Euro, ein Konzernergebnisbeitrag von 236 Mio. Euro und ein Cash-Zufluss von 598 Mio. Euro.