Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

IVD Mitte-Ost plädiert für Einzelfallprüfung bei Ausgleichsbeiträgen für Grundstücke in Sanierungsgebieten

Auf viele Grundstückeigentümer in Sachsen und Sachsen-Anhalt könnte eine neue Kostenlawine zurollen. Der Grund des Ärgers sind die sogenannten Ausgleichsbeiträge für aufgewertete Grundstücke in städtischen Sanierungsgebieten. Dabei wird der Bodenwert vor und nach der Maßnahme im Sanierungsgebiet verglichen. Der sanierungsbedingte Wertzuwachs wird dann als Ausgleichsbeitrag erhoben. Allein das Programm „Städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahme“ zählt im Freistaat Sachsen rund 280 Sanierungsgebiete in 200 Kommunen auf.

Der Immobilienverband Deutschlands (IVD) Mitte-Ost macht sich für eine differenzierte Betrachtung der Ausgleichsbeitrage stark. Diese seien rechtmäßig, wenn der Wert einer Immobilie gestiegen sei, b...

[…]