Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

IVD: Manipulation des Mietspiegels minimiert Attraktivität von Immobilieninvestitionen

Die politischen Pläne, die Spanne möglicher Mieterhöhungen in Berlin zu begrenzen, gefährden nach Ansicht des Immobilienverbands IVD die Aussagekraft des Mietspiegels. „Zudem würde die Attraktivität von Investitionen im Immobilienbereich gemindert, wenn das Beispiel bundesweit Schule macht und es gelingt, für die nach dem deutschen Mietrecht ohnehin schwierigen Mieterhöhungen weitere Hürden aufzubauen“, warnt Jürgen Michael Schick, Vizepräsident und Sprecher des Immobilienverbandes IVD.

Zur Debatte steht, die Methoden zur Erstellung des Mietspiegels so zu ändern, dass damit Mieterhöhungen erschwert werden. Im Mietspiegel wird die je nach Lage, Art, Ausstattung, Größe und Alter einer Wohnung durchschnittlich gezahlte Miete...

[…]