Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

IVD: Jens-Ulrich Kießling neuer Präsident

Der Immobilienverband IVD hat auf dem diesjährigen Immobilientag in Dresden turnusgemäß ein neues Präsidium gewählt. Neuer Präsident des IVD Bundesverbandes ist Jens-Ulrich Kießling (Bild l.). Kießling wurde mit überwältigender Mehrheit gewählt und löst Joh.-Peter Henningsen ab, der das Amt seit der Verschmelzung der Traditionsverbände RDM und VDM im Sommer 2004 innehatte. Neben Kießling ziehen Hugo W. Sprenker, Jürgen Michael Schick, Margot Schlubeck und Hans-Jürgen Simchen in das neue Präsidium ein. „Der IVD ist das Markenzeichen qualifizierter Makler, Verwalter und Sachverständiger“, erklärte Kießling nach seiner Wahl. Für die ca. 6000 Mitgliedsunternehmen stehe die Immobilie als Ganzes im Mittelpunkt der Arbeit. „Die Immobilie ist heute nicht mehr immobil. Hier sorgen die IVD-Mitglieder durch Wertverbesserungen für steigende Renditen oder raten durch Verkauf zur Umschichtung“, so IVD-Präsident Kießling. Politisches Ziel des Verbandes sei es, die Wohneigentumsquote in Deutschland in den nächsten fünf Jahren auf über 50 % zu erhöhen. An diesem Ziel werde man die Politik messen.

.

Der neue Präsident des IVD Bundesverbandes, Jens-Ulrich Kießling, ist in der 6. Generation Mitinhaber der Firmengruppe Wentzel Dr. Dieses Unternehmen wurde bereits im Jahre 1820 in Hamburg gegründet und ist eines der ältesten Immobilienunternehmen Deutschlands. Wentzel Dr. ist in allen wohnungswirtschaftlichen Sparten tätig, verwaltet mit seinen Niederlassungen in Düsseldorf, Schwerin und Leipzig ein Volumen von 25.000 Vertragseinheiten im Eigen- und Fremdbestand und gehört mit einem geschätzten Marktwert des betreuten Vermögens von mehr als eine Mrd. Euro zu den größten inhabergeführten Verwaltungsfirmen in Deutschland. Kießling ist diplomierter Immobilienwirt und stand über neun Jahre dem Hausverwaltungsausschuss des Verbandes vor.

Hugo W. Sprenker wurde als Schatzmeister des IVD Bundesverbandes er-neut in das Präsidium gewählt. Der Betriebs- und diplomierte Immobilienwirt und öffentlich bestellte Sachverständige ist Inhaber einer der ältesten Immobilienfirmen Freiburgs. 1981 trat er dem Verband bei und engagierte sich als Landesvorsitzender des RDM Baden-Württemberg, Bundesschatzmeister und Vizepräsident des IVD.

Jürgen Michael Schick ist Vizepräsident und Sprecher des IVD. Schick ist seit 15 Jahren als Immobilienmakler mit Sitz in Berlin tätig. Er ist Fachmakler für Investmentimmobilien und Gesellschafter einer mittelständischen Hausverwaltung. Schick ist Immobilienökonom (ebs), Professional Member of the Royal Institution of Chartered Surveyors (MRICS) und verbandsgeprüfter Gutachter.

Margot Schlubeck, wurde als Vize-Präsidentin neu in das Präsidium des IVD gewählt. Mit ihrem klassischen Maklerunternehmen ist Margot Schlubeck seit 1989 auf den Verkauf von Wohnimmobilien im Raum Erlangen spezialisiert. Zuvor hatte sie als Außendienstmitarbeiterin eines Fertigbauproduzenten (Immobilien-) Vertriebserfahrung gesammelt. Als Vorstandsmitglied des Regionalverbandes Süd engagiert sich Margot Schlubeck insbesondere für die Juniorenarbeit im Verband.

Hans-Jürgen Simchen gehört als Vorsitzender des Fachbeirates ebenfalls dem neuen IVD-Präsidium an. Simchen ist geschäftsführender Gesellschafter der Firmengruppe Simchen in Hannover. Das 1949 gegründete Familienunternehmen mit fünf Niederlassungen verwaltet mehr als 13.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten und unterhält eine eigene Planungsgesellschaft. Simchen ist seit 27 Jahren Verbandsmitglied und gehört dem Vorstand des IVD Nord-West an.