Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Investmentvolumen überschreitet die Milliarden-Euro-Grenze

Das Hotelinvestmentvolumen in Deutschland erreichte bereits nach den ersten zehn Monaten 2006 mit bundesweit 1,03 Mrd. Euro* das höchste Niveau, das seit Beginn der statistischen Erhebung 1990 auf dem Hotelinvestmentmarkt Deutschland registriert wurde. Damit hat sich das Jahresdurchschnittsvolumen der Jahre 1990 bis 2005 (351 Mio. Euro) fast verdreifacht, der Fünfjahresdurchschnitt (2001- 2005) wurde um 84 % übertroffen und auch im Vergleich zum Gesamtjahr 2005 (792 Mio. Euro) zeigte sich bereits Ende Oktober eine deutliche Steigerung (30 %).

.

Insgesamt wechselten in Deutschland zwischen Januar und Oktober dieses Jahres 23 einzelne Hotelimmobilien sowie drei Hotels als Teil von europäischen Portfolios und drei deutschlandweite Portfolios den Eigentümer. Mit einem Anteil von 81 % am Hotelinvestmentvolumen dominieren weiterhin die internationalen Investoren.

„Bereits zur Jahresmitte 2006 hatten wir ein Rekordjahr von über 1 Mrd. Euro prognostiziert. Da der Kapitaldruck weiter besteht, gehen wir zum jetzigen Zeitpunkt von einem Hotelinvest-mentvolumen in Deutschland von 1,2 bis 1,5 Mrd. Euro für das Gesamtjahr aus“, so Jürgen Baurmann, Leiter Jones Lang LaSalle Hotels Deutschland.


*Das Hotelinvestmentvolumen Deutschland basiert auf Einzeltransaktionen über je 10 Mio. Euro, Portfoliotransaktionen in Deutschland sowie Hotels in Deutschland als Teil von europäischen Portfolios